Für die meisten Hundebesitzer ist der Hund ein vollwertiges Familienmitglied. Deshalb soll die Fellnase nur ungern zu Hause bleiben, wenn eine Urlaubsreise ansteht. Mal abgesehen davon, dass Tiersitter und Pensionen ihren Preis haben, ist der Hund trotz aller Fürsorge jeder Menge Stress ausgesetzt, wenn er für längere Zeit von seinen Bezugspersonen getrennt wird. Und mal ehrlich: Als eingefleischter Hundenarr möchtest du die tollen, neuen Landschaften doch viel lieber zusammen mit Partner Hund genießen und den besten Freund neben dir wissen, wenn der Tag ausklingt. Der perfekte Urlaub mit Hund gelingt, wenn du gut vorausplanst.

Urlaub mit Hund – grundlegende Hinweise

Gute Planung ist alles, damit es keine unangenehmen Überraschungen für Hund und Halter gibt. Bevor es jedoch überhaupt an die Planung einer Reise mit Hund geht, gilt es herauszufinden, ob die eigenen Vorstellungen mit den Bedürfnissen deines Hundes harmonieren. Rassetypische Eigenschaften und die Persönlichkeit deines Hundes spielen eine große Rolle bei der Entscheidung. Dem ängstlichen Hund tust du mit dem Städtetrip in eine überfüllte Metropole sicher keinen Gefallen, und anstrengende Bergwanderungen sind nichts für den Arthrose geplagten Vierbeiner. Wenn das Reisen mit Hund für alle Beteiligten nur in unnötigen Stress ausarten würde, wäre der beste Freund zu Hause wahrscheinlich besser aufgehoben.

Der Hund im Ausland

Auch die landeseigenen Einreisebestimmungen sind ein wichtiges Kriterium. Was nützt es, den Hund mit auf Reisen zu nehmen, wenn er dauerhaft im Haus bleiben muss, weil es an vielen öffentlichen Orten nicht erlaubt ist, Hunde mitzuführen? Falls der Hund nicht daran gewöhnt ist allein zu bleiben, gibt es unter Umständen Ärger mit den Betreibern der Ferienanlage oder anderen Gästen. Im Internet lässt sich gezielt recherchieren, welche Bestimmungen zur Mitnahme eines Tieres in den einzelnen Ländern vorliegen. Auch kannst du dort nach Unterkünften suchen, in denen die Haltung eines Hundes ausdrücklich gestattet ist. In manchen Ländern herrscht zudem Maulkorbpflicht.

Gesundheitsvorsorge und Heimtierausweis

Stehen Reiseziel und Unterkunft fest, steht ein Gesundheits-Check beim Tierarzt an. Für Reisen ins Ausland benötigt der Hund außerdem den EU-Heimtierausweis. Mit diesem Dokument führt der Tierhalter bei Grenzübertritten den Nachweis, dass alle dafür erforderlichen Gesundheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel die Tollwutimpfung, vorgenommen wurden. Eine eindeutige Zuordnung des Ausweises zum entsprechenden Tier wird über einen Mikrochip oder eine Tätowierung mit Kennzeichnungsnummer gewährleistet. Frage bei deiner Tierkrankenversicherung nach einem Auslandsschutz und wäge ab, ob du ihn dazu buchen solltest. Nur ein rundum gesunder Hund sollte den mitunter strapaziösen Bedingungen einer Reise ausgesetzt werden. In einigen Ländern besteht auch ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Infektionskrankheiten. Daher unbedingt den Impfschutz auffrischen! Rohes Fleisch immer ausreichend abkochen und mit entsprechenden Präparaten für ausreichenden Schutz vor Zecken, Mücken und Co. sorgen.

Ferien mit Hund: Was nehme ich mit?

Allem voran stehen die nötigen Dokumente. Braucht der Hund spezielles Futter, sollte auch das für die Reise abgepackt werden. Außerdem freut sich dein Hund über vertraute Gegenstände wie Spielzeug, Decken und Futterschüsseln. Kotbeutel und Reinigungsmittel gehören ebenfalls zu den Reiseutensilien. Für den Ernstfall oder falls dein Hund dir am Urlaubsort abhanden kommt, empfiehlt es sich, neben der Registrierung, einen Anhänger mit Namen, Adresse und Telefonnummer am Halsband zu befestigen. Benötigt dein Hund regelmäßig Medikamente, gehören diese natürlich in die Reiseapotheke. Auch Erste-Hilfe-Sets, Mittel gegen Schmerzen, Durchfall und Entzündungen sind gute Begleiter. Lasse dich hierzu von deinem Tierarzt vor Reiseantritt beraten.

Art des Reisens

Falls dem Urlaub mit Hund nun an sich nichts mehr im Wege steht, stellt sich die Frage nach der Reiseroute und welche Art des Reisens für den Vierbeiner am besten geeignet ist.

Urlaub mit Hund: Reisen mit dem Auto
Urlaub mit Hund: Reisen mit der Bahn
Urlaub mit Hund: Reisen per Flugzeug

Beteilige dich jetzt an unserer Themendiskussion: → Anmelden

Du bist noch kein Mitglied im Happy Pet Club? Informiere dich und tausche dich mit anderen zu allen Themen rund um unsere tierischen Lieblinge aus - kostenlos natürlich: → Registrieren

Über den Autor / die Autorin → HPC Redaktionsteam

Wir sind ein engagiertes Redaktionsteam aus festen und freien Mitarbeitern, denen das Wohl der Tiere sehr am Herzen liegt.
Gastautoren sind willkommen! Bei Interesse schreibe bitte an redaktion@happy-pet.club